Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

LogistikverbändeMaßnahmen gegen Mangel an Lkw-Fahrern gefordert

Autos und Lkw fahren auf der A2 im Sonnenuntergang, aufgenommen am 16.04.2015 bei Helmstedt (Niedersachsen). Foto: Thomas Eisenhuth/dpa | Verwendung weltweit (dpa-Zentralbild)
Wirtschaftsverbände befürchten Folgen durch den Mangel an Lkw-Fahrern. (dpa-Zentralbild)

Mehrere Handels- und Logistikverbände haben Bundesverkehrsminister Scheuer zu Maßnahmen gegen den Mangel an Lastwagenfahrern aufgefordert.

Wie der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung stellvertretend mitteilte, muss der Fahrerberuf attraktiver werden. Außerdem müssten mehr Frauen angesprochen werden. Zudem forderten sie innovative Arbeitszeitmodelle, mehr Kapazitäten für Lkw-Stellplätze und eine Imagekampagne mit Unterstützung des Bundes. Nach Angaben der Verbände gibt es akute Engpässe in der gesamten Logistikbranche, weil jährlich rund 40.000 Fahrer fehlen. Dies habe Folgen für die gesamte Wirtschaft.

Vor zwei Tagen hatten sich die EU-Verkehrsminister auf ein Gesetzespaket gegen Lohn- und Sozialdumping geeinigt. Dieses muss noch mit dem Europaparlament verhandelt werden.