Die Nachrichten
Die Nachrichten

LuftfahrtVerkehrsminister Scheuer erwartet Aufschwung nach Corona-Pandemie

Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur bei einer Pressekonferenz (dpa/Monika Skolimowska)
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). (dpa/Monika Skolimowska)

Bundesverkehrsminister Scheuer erwartet eine Belebung der von der Corona-Pandemie besonders hart getroffenen Flugbranche.

Vor der Nationalen Luftfahrtkonferenz heute in Berlin sagte Scheuer im Deutschlandfunk, es gebe einen Hoffnungsschimmer für die Branche nach der schwersten Krise seit Jahrzehnten. Der CSU-Politiker kritisierte, dass einige Fluglinien erneut mit Dumpingpreisen würben. Dies sei keine Perspektive. Scheuer betonte zugleich, dass er die Freiheit der Mobilität nicht einschränken wolle. So sollten Kurzstreckenflüge nicht verboten, Bahn-Alternativen jedoch ausgebaut werden.

Auf der Nationalen Luftfahrtkonferenz am Flughafen Berlin Brandenburg diskutieren heute hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie von Verbänden und Gewerkschaften über die Zukunft der Branche. Neben Scheuer und Wirtschaftsminister Altmaier soll auch Kanzlerin Merkel auf dem Treffen sprechen.

Diese Nachricht wurde am 18.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.