Dienstag, 26.05.2020
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteBüchermarktKosmopolitische Lyrik10.04.2020

LyrikgesprächKosmopolitische Lyrik

China soll ein fernes, fremdes Land sein. Zang Dis „Gesellschaft für Flugversuche“ rückt es uns durch west-östliche Gespräche nah. Ganz anders geht ein aufregendes Übersetzungsprojekt vor: „Ein neuer Divan“ inszeniert kosmopolitische Dichtung als Sänger*innen-Streit!

Michael Braun und Alexandru Bulucz im Gespräch mit Insa Wilke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Buchcover links: Zang Di: „Gesellschaft für Flugversuche“, Buchcover rechts: Barbara Schwepcke, Bill Swainson (Hrsg.): „Ein neuer Divan - Ein lyrischer Dialog zwischen Ost und West“ (links: Edition Lyrik Kabinett/Hanser Verlag, rechts: Suhrkamp Verlag)
„Gesellschaft für Flugversuche“ des chinesischen Dichters Zang Di und „Ein neuer Divan - Ein lyrischer Dialog zwischen Ost und West“, herausgegeben von Barbara Schwepcke und Bill Swainson (links: Edition Lyrik Kabinett/Hanser Verlag, rechts: Suhrkamp Verlag)
Mehr zum Thema

200 Jahre "West-östlicher Divan" Gottes ist der Orient, Gottes ist der Okzident

Meine Schatzkammer füllt sich täglich Die Nachlaßstücke zu Goethes "West-Östlichem Diwan"

Michael Kleeberg: "Der Idiot des 21. Jahrhunderts. Ein Divan" Huldigung an das Erzählen

Lea Schneider (Hg): "Chinabox" Zwischen Melancholie und Aufsässigkeit

In Zeiten der Globalisierung haben sich auch die Möglichkeiten der Übersetzung verändert. Das führt "Ein neuer Divan" vor. Dieser "Lyrische Dialog zwischen Ost und West" schafft es, Goethes interkultureller Idee des west-östlichen Diwans den Muff aus 200 Jahren auszutreiben. Ein echter Dichter*innen-Streit der Gegenwart. Harmonischer tritt der chinesische Dichter Zang Di mit seinen westlichen Wahlverwandten ins Gespräch. Vom Spinat bis zum Alexanderplatz wird hier gezeigt, wie politisch unpolitische Dichtung sein kann. Die Dichtung lebt! Es lebe die Dichtung!

Zang Di: "Gesellschaft für Flugversuche"
Aus dem Chinesischen von Lea Schneider und Dong Li
Edition Lyrik Kabinett im Carl Hanser Verlag, München. 104 Seiten, 19 Euro.

Barbara Schwepcke, Bill Swainson (Hrsg.): "Ein neuer Divan - Ein lyrischer Dialog zwischen Ost und West"
Suhrkamp Verlag, Berlin. 228 Seiten, 30 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk