Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

MaliFrüherer malischer Präsident Moussa Traoré gestorben

Der frühere malischer Präsident Moussa Traoré (AP)
Früherer malischer Präsident Moussa Traoré gestorben (AP)

Der mit einem Militärputsch an die Macht gekommene frühere malische Präsident Moussa Traoré ist tot.

Er starb nach Angaben seines Sohnes Idrissa Traoré im Alter von 83 Jahren. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

Traoré hatte sich 1968 mit dem Putsch die Macht in dem westafrikanischen Land geholt. Acht Jahre zuvor hatte Mali die Unabhängigkeit von Frankreich gewonnen. Traoré regierte Mali bis 1979 als Militärchef, dann setzte er sich selbst als ziviler Präsident eines Ein-Parteien-Staats ein. Bei Wahlen 1985 war er der einzige Präsidentschaftskandidat. Bei einem Putsch 1991 nach tagelangen Protesten mit mindestens 200 Toten wurde Traoré gestürzt. 1993 wurde Traoré zum Tode verurteilt. Der damalige Präsident Alpha Oumar Konaré, der von 1992 bis 2002 im Amt war, verwandelte die Strafe in lebenslänglich um. 2002 begnadigte er Traoré.

Diese Nachricht wurde am 15.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.