Die Nachrichten
Die Nachrichten

MarokkoPolizei drängt Migranten vor Ceuta zurück

Menschen versuchen, den Grenzzaun der spanischen Exklave Ceuta in Nordafrika zu überwinden. (Archivbild) (picture-alliance / dpa / Reduan)
Immer wieder versuchen Menschen, den Grenzzaun der spanischen Exklave Ceuta in Nordafrika zu überwinden. (Archivbild) (picture-alliance / dpa / Reduan)

In Marokko hat die Polizei Hunderte Migranten daran gehindert, die Grenze nach Spanien zu überqueren.

Die Menschen hatten versucht, über den Grenzzaun in die spanische Exklave Ceuta an der nordafrikanischen Küste zu gelangen, wie die Behörden mitteilten. Auf der spanischen Seite der Grenze standen Einheiten der Bereitschaftspolizei, ein Helikopter und mehrere Boote bereit.

Ceuta und das nahegelegene Melilla sind immer wieder Ziel von Migranten. Die beiden Städte befinden sich auf dem afrikanischen Kontinent, gehören aber zur Europäischen Union. Grenzzäune sollen illegale Einwanderung verhindern.

Diese Nachricht wurde am 07.10.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.