Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
Montag, 20.09.2021
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteCorsoTechno, Koks und Leidenschaft14.08.2018

Max Wolf: "Glücksreaktor"Techno, Koks und Leidenschaft

Intensität und Glücksmomente - danach sucht der Protagonist Fred im Roman "Glücksreaktor" von Max Wolf. Und findet sie - in Abgrenzung zum stumpfen, uniformen Leben seiner Mitmenschen - in der Nürnberger Techno-Szene. "Im Kern ist das meine Geschichte, die ich erzähle", sagte Max Wolf im Dlf.

Max Wolf im Corsogespräch mit Anja Buchmann

Nature One 2017 - we call it home - Techno Festival, Raketenbasis Pydna, Hunsrück Kastellaun, 23. Festival Nature One 2017 We Call IT Home Techno Festival Missile base Pydna Hunsrück Kastellaun 23 Festival (imago stock&people)
Nature One 2017 we call it home Techno Festival Raketenbasis Pydna Hunsrück Kastellaun 23 Fe (imago stock&people)
Mehr zum Thema

"Rave On" Beats der Befreiung - Soundtrack des globalen Kapitalismus

Punkroman von Jonny Bauer "Ich bezeichne mich als Punk, den letzten Punk der Welt"

Techno im Kosovo Viel Freiheit, Korruption und Koks

"Detroit-Berlin" Festival im HAU Kann Techno Detroit retten?

Piece, Ecstacy, Speed - dazu das Wochenende durchraven, explodierende Glücksmomente, ein Gefühl der euphorischen Verbundenheit mit der ganzen Welt - oder zumindest der Techno-Gemeinde im Undergroundclub "Das Boot" in Nürnberg. Das alles, um anders zu sein, um zu sprudeln, kein uniformiertes, spießiges "Ameisenleben" zu führen: Das Leitmotiv im Roman "Glücksreaktor" von Max Wolf.

(Pablo Ocqueteau) (Pablo Ocqueteau)Der ausgebildete Evolutionsbiologe hat mit "Glücksreaktor" sein Debüt als Autor vorlegt, in dem er seine eigenen, intensiven Lebenserfahrungen mit Drogen und Raves in einem Roman verpackt. Eine Zeit in seiner Jugend, in der er versuchte, sich von dem "sinnentleerten Leben der anderen" abzugrenzen, erzählte der Autor im Corsogespräch.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Max Wolf: "Glücksreaktor"
Hoffmann und Campe Verlag Hamburg, 2018. 256 Seiten, 20 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk