Die Nachrichten
Die Nachrichten

MecklenburgSchwesig zur Ministerpräsidentin gewählt - "Kurs fortsetzen"

Manuela Schwesig (SPD) steht neben dem scheidenden Ministerpräsidenten Erwin Sellering (beide SPD) vor der Landtagssitzung am 04.07.2017 in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). (Jens Büttner/dpa)
Manuela Schwesig im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern neben dem bisherigen Ministerpräsidenten Erwin Sellering (beide SPD) am 04.07.2017 in Schwerin. (Jens Büttner/dpa)

Die SPD-Politikerin Schwesig ist zur neuen Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden.

Im Schweriner Landtag votierten 40 der 70 anwesenden Abgeordneten für die frühere Bundesfamilienministerin. Nach ihrer Vereidigung erklärte sie, sie wolle das Amt zum Wohle des Landes mit aller Erfahrung und Kraft ausüben. Schwerpunkte ihrer Politik seien solide Finanzen, die Wirtschaftsförderung zur Schaffung gut bezahlter Jobs und eine Unterstützung von Familien. Damit werde sie den Kurs ihres Vorgängers Sellering fortsetzen, der seine politischen Ämter wegen einer schweren Erkrankung abgegeben hatte. Sellering war neun Jahre lang Regierungschef in Schwerin. Schwesig will alle Minister aus seinem Kabinett übernehmen.