Freitag, 22.11.2019
 
Seit 10:10 Uhr Lebenszeit
Startseite@mediasresWelche Rolle spielen Podcasts in Ihrem Medienmix?08.11.2019

@mediasres im DialogWelche Rolle spielen Podcasts in Ihrem Medienmix?

Podcasts werden immer beliebter. Die Themenvielfalt ist so breit wie die unterschiedlichen Interessen in der Hörerschaft. Welche Podcast-Angebote nutzen Sie? Rufen Sie an unter 0221-345-3451 oder schreiben Sie an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

Moderation: Andreas Stopp

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Smartphone mit angeschlossenen Kopfhörern liegt auf einem Dielenboden. Auf dem Display ist die Oberfläche einer Podcastapp zu sehen.   (imago images / Panthermedia)
Podcasts werden meist mobil gehört (imago images / Panthermedia)
Mehr zum Thema

Podcast-Reichweite Zahlenkosmetik

Podcast-Industrie Harter Kampf um Marktanteile

Spotify kauft Podcast-Label Gimlet Podcasts und der Plattformkapitalismus

Podcast 2018 Höhe- und Tiefpunkte in der digitalen Hörlandschaft

Ein Jahr "Der Tag" Wie eine Podcast-Episode entsteht

Medienlandschaft Podcast-Hype als Türenöffner für mehr Diversität?

Sechs Stunden ungezwungener Unterhaltung über eine Kakteenleidenschaft können genauso dazu gehören wie die Beschäftigung mit tagesaktuellen Nachrichten: Podcasts boomen. Mit oft persönlicher Ansprache und in lockerer Atmosphäre werden unterschiedliche Gedanken und Perspektiven erörtert,  mal aufwändig produziert, oft im Gespräch. Hören kann man sie immer und überall.

October 24, 2017 - Bydgoszcz, Poland - The Podcast application is seen on an Apple iPad on October 24, 2017. (imago / Jaap Arriens) (imago / Jaap Arriens)Podcast-Boom: Reden ist Gold  
Jederzeit hören, was einen interessiert. Seit Jahren wächst das Angebot an Podcasts auf vielen unterschiedlichen Plattformen. Für die Macher geht es oft darum, ihre Launen und Leidenschaften einzubringen.

Wie nutzen Sie das aktuelle Podcastangebot? Welche Themen favorisieren Sie? Ersetzt oder ergänzt das Ihren Radiokonsum?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk