Donnerstag, 13.05.2021
 
Seit 03:05 Uhr Heimwerk
Startseite@mediasresPresse-Grosso01.03.2018

Medien-ABCPresse-Grosso

Das deutsche Presse-Grosso stellt sicher, dass jede Zeitung und jede Zeitschrift in Deutschland die gleichen Chancen hat, am Kiosk oder anderen Verkaufsstellen erhältlich zu sein.

Von Sören Brinkmann

Tageszeitungen von Frankenpost, Neue Presse, Freies Wort, Südthüringer Zeitung und FW Meininger Tageblatt stecken auf einem Zeitungsständer (dpa / Michael Reichel)
Das Presse-Grosso garantiert die Presse-Grundversorgung (dpa / Michael Reichel)

Überall sollen sie verfügbar sein. Jeden Morgen gibt es die tagesaktuelle Ausgabe. Ein großer Teil der Zeitungen und Zeitschriften wird nach wie vor an Kiosken, in Buchhandlungen und Zeitungsgeschäften verkauft.

Beliefert werden die mehr als 100.000 Verkaufsstellen über den Pressegroßhandel, der zusammengeschlossen ist im Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten. Ausnahmen gelten für den Bahnhofsbuchhandel.

Die 46 sogenannten Grossisten teilen sich den Markt in Deutschland auf – in insgesamt 69 Regionen. Fast überall ist nur jeweils ein Großhändler zuständig, dieser hat also eine Monopolstellung. Dafür aber müssen die Zeitungen auch in die entlegensten ländlichen Regionen geliefert werden, in Bergdörfer oder auf kleine Nordseeinseln, selbst wenn sich das wirtschaftlich nicht lohnt.

Die Pressegrossisten sind mittelständisch geprägte Unternehmen, die durchschnittlich rund 2000 Verkaufsstellen in ihrem Vertriebsgebiet beliefern. Viele Tausend deutsche und internationale Titel gehören zum Sortiment. Sie müssen sowohl die Verlage als auch die belieferten Einzelhändler gleichbehandeln.

Außerdem sind die Preise – genauso wie für jeden Zeitungskunden – auch vom Groß- zum Einzelhandel vertraglich festgelegt.

Das System des zentralen Zeitungs- und Zeitschriftenvertriebs hat mehrere Ziele: Zum einen soll es die Medienvielfalt sichern. Nicht jeder Händler soll sein Angebot nach Verkaufsaussichten von einzelnen Titeln, dem eigenem Geschmack oder politischen Interessen bestimmen. Zum anderen sollen Zeitungen und Zeitschriften überall in Deutschland in ähnlicher Weise verfügbar sein.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk