Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Medien globalPutin streift wieder durch Sibirien

Putin mit Wanderstock und Fernglas in Outdoor-Bekleidung. Im Hintergrund öffnet sich der Blick von oben in eine Tagebene hinein. (imago / Alexei Nikolsky)
Putin streift durch das Sajano-Schuschensker Naturreservat in Sibirien. (imago / Alexei Nikolsky)

Einige Themen in ausländischen Medien: In Russland streift Präsident Putin im Urlaub durch Sibirien. In Australien zerfleischen sich die Gegner in der regierenden Liberal Party weiter. Und in Südafrika steht ein bekannter Geschäftsmann im Fokus der öffentlichen Debatte, der ein Video von sich mit rassistischen Äußerungen gepostet hat.

Russland: Er hat es schon wieder getan. Präsidenten Putin macht wieder Aktivurlaub in den Weiten seines Landes. In der Abgeschiedenheit Sibiriens ließ er sich beim Abenteuerurlaub in einem "Märchenwald" ablichten. Bei früheren Reisen hatte sich Putin auch schon mit nacktem Oberkörper beim Reiten oder beim Angeln gezeigt. Die Zeitung Moskowskij Komsomolez berichtet.

Australien: Der fünfte Kontinent wird politisch nach wie vor vom dramatischen Machtkampf in der regierenden Liberal Party bestimmt. Die Rebellen, die die Ablösung des früheren Regierungschefs Malcolm Turnbull lanciert hatten, verteidigen sich. Laut Greg Brown von der Zeitung The Australian halten sie Turnbull selbst für den Architekten seines Untergangs.

Südafrika: Auch Jahre nach Ende der Apartheid leidet das Land weiter unter den Folgen. Der bekannte Johannesburger Geschäftsmann Adam Catzavelos hat ein Urlaubs-Video gepostet, indem er einen weißen Sandstrand bejubelt, der frei von Menschen mit schwarzer Hautfarbe sei. Dabei benutzte er auch das Schimpfwort "Kaffer". Landesweit ist die Empörung groß. Bei einer der auflägenstärksten Zeitung "Star" ist das Thema auch noch Tage später meistgelesen.

Nachrichtenportal