Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

MedizintechnikComputer simulieren Röntgenbilder

Röntgenbild (picture alliance / dpa / Foto: Klaus Rose)
Computer sollen Ärzte künftig dabei unterstützen, Röntgenbilder zu beurteilen (picture alliance / dpa / Foto: Klaus Rose)

Forscher wollen künstlicher Intelligenz beibringen, Röntgenbilder auszuwerten.

Selbstlernende Computersysteme könnten eines Tages medizinische Diagnosen anhand von Röntgenbildern stellen. Doch dazu muss man sie erst einmal trainieren. Das Problem: Gerade bei seltenen Erkrankungen gibt es nur wenig Beispielmaterial, mit dem die Algorithmen lernen könnten.

Kanadische Informatiker haben nun ein System entwickelt, das Röntgenbilder erstellt, die täuschend echt aussehen. Diese Bilder nutzten sie dann wiederum, um ein automatisches Diagnosesystem zu trainieren.

Durch dieses Training mit künstlichen Röntgenbildern konnten sie die Trefferquote des Diagnosesystems um bis zu 40 Prozent steigern. Sie haben die Methode nun auf einem Treffen der internationalen Ingenieursorganisation IEEE präsentiert.

Diese Nachricht wurde am 14.07.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.