Mittwoch, 01. Februar 2023

Libanon
Mehrere Anklagen im Zusammenhang mit Beirut-Explosion im Jahr 2020

Im Zusammenhang mit der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut vor mehr als zwei Jahren sind führende Justizvertreter angeklagt worden.

25.01.2023

    Eine riesige Rauch- und Staubwolke steigt nach dem Einsturz weiterer Getreidesilos über der Stadt Beirut im Libanon auf.
    Bei der Explosion im Hafen von Beirut im August 2020 waren mehrere Stadtteile zerstört worden (AP)
    Nach Informationen der Nachrichtenagentur afp handelt es sich um den libanesischen Generalstaatsanwalt Queidat und drei Richter. Ihnen und vier weiteren Beschuldigten wird fahrlässige Tötung, Brandstiftung und Sabotage vorgeworfen. Der Generalstaatsanwalt hatte im Jahr 2019 eine Untersuchung überwacht, bei der es um Risse in dem Lagerhaus ging, in dem hunderte Tonnen Ammonium-Nitrat ohne entsprechende Schutzvorkehrungen gelagert waren. Bei der Explosion im Jahr darauf waren ganze Stadtteile der libanesischen Hauptstadt zerstört worden. Mehr als 200 Menschen starben, 6.500 wurden verletzt.
    Diese Nachricht wurde am 24.01.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.