Forschung Aktuell

Donnerstag, 29. Januar 2015

Tiermedizin Der Rotz ist zurück

Erstmals seit 60 Jahren ist in Deutschland bei einem Pferd die Infektionskrankheit Rotz nachgewiesen worden. Bei einem Sportpferd aus dem Kreis Osnabrück habe sich der Verdacht nach Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts bestätigt. Das teilte gestern das Landwirtschaftsministerium in Hannover mit. In den Beständen, in denen sich das Tier befand, werden nun weitere Untersuchungen durchgeführt. Wie sich das Pferd angesteckt hat, ist bisher nicht geklärt. Das Tier wurde mittlerweile getötet. Der Rotz ist eine bakterielle Tierseuche, die vor allem bei Einhufern auftritt. Dass sich Menschen damit infizieren, ist grundsätzlich möglich, aber sehr selten. [ar]

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Forschung Aktuell