Forschung Aktuell

Montag, 18. Juni 2007

Physik Im Kosmos könnten sich auch "Nicht-Teilchen" tummeln.

Das vermutet ein Physiker der Harvard-Universität im Fachblatt "Physical Review Letters". Damit wäre das Weltall - neben Materie und Photonen - noch mit einem dritten Stoff gefüllt. Das Besondere dieser "Nicht-Teilchen" liegt in den Augen des Forschers darin, dass ihre physikalischen Eigenschaften nicht von ihrem Energiegehalt abhängig sind - im Gegensatz zu gewöhnlicher Materie. Diese ändert ihre Eigenschaften, wenn ihre Energie erhöht wird. Bislang sind die "Nicht-Teilchen" noch eine Theorie. Der Physiker hofft allerdings, sie in den nächsten Jahren mit Hilfe des Large Hadron Colliders, des neuen Teilchenbeschleunigers in Genf, nachweisen zu können. //[gät]//

(Quelle: Physical Review Letters Band 98, Artikel 221601)

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Forschung Aktuell