Markt und Medien

Samstag, 22. Januar 2011

Fernsehen Das Erste will hochwertige US-Serie in der Nacht ausstrahlen

"Taras Welten" bekam in den USA sehr gute Kritiken und startete dort Anfang vergangenen Jahres auf einem Pay-TV-Sender. Die Serie dreht sich um eine verheiratete Mutter mit zwei Kindern, die unter einer Identitätsstörung leidet. Warum die ARD die preisgekrönte Serie ab März um 2 Uhr nachts ausstrahlen will, erklärte die Sprecherin der ARD-Pressestelle Silvia Maric gegenüber Markt und Medien. ##"Taras Welt wurde geprüft von einer Koordination für eine Ausstrahlung am Vorabend. Die Koordination hat das abgelehnt, es prüft meines Wissens auch gerade ein Kollege eine Ausstrahlung im dritten Programm zur Hauptsendezeit, man hat sich allerdings dagegen entschieden, weil es da sagen wir mal salopp ein paar schwierige Szenen gibt, die das ganze für den Hauptabend nicht geeignet machen. Schwierige Szenen ist, also ich kenn´s persönlich nicht, aber mir wurde erzählt, sagen wir mal leicht bekleidete Damen, wenn man es etwas salopper ausdrückt, schlüpfrige Szenen, die das ja einfach vom Jugendschutz, dem wir ja unterliegen nicht geboten machen, dass man vor 22 Uhr zeigt, das heißt wenn's dann im späten Abend kommt, dann kommt es immer nach dem Nachtmagazin, weil das Programmschema des Ersten Deutschen Fernsehens sonst keinen Platz dafür hat."##

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Markt und Medien