Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Messer-Attacke in StolbergHaftbefehl gegen Verdächtigen erlassen

Nordrhein-Westfalen, Stolberg: Ein Polizei Fahrzeug fährt am Bastinsweiher im Ortskern von Stolberg vorbei. (David Young/dpa)
Mutmaßlich islamistische Attacke in Stolberg (David Young/dpa)

Nach der mutmaßlich islamistisch motivierten Messer-Attacke in Stolberg bei Aachen ist Haftbefehl gegen einen 21-jährigen Verdächtigen erlassen worden.

Gegen den Deutsch-Iraker wird nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Es ist offenbar bereits seine zweite Tat dieser Art: Der Mann soll bereits im März mit einem Messer einen Menschen attackiert und "Allahu akbar" gerufen haben. Der Verdächtige galt beim Staatsschutz bislang als islamistischer Prüf-Fall und wurde nun in die Kategorie eines Gefährders hochgestuft.

Der mutmaßliche Täter hatte in der Nacht zu Sonntag auf einen Mann in einem Auto eingestochen. Das 23 Jahre alte Opfer wurde schwer verletzt und in einer Klinik operiert. Die Ermittlungsbehörden vermuten einen Zusammenhang der Tat mit der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen. Der Vater des Opfers sei - offenbar ohne sein Wissen - auf einem Werbeplakat der AfD abgebildet gewesen, hieß es.

Diese Nachricht wurde am 14.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.