Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

MigrationUNO fordert Rettungsaktionen im Mittelmeer

Such- und Rettungsmission im Mittelmeer vor der libyschen Küste am 27. Januar 2018. Zu sehen sind zwei Schlauchboote mit Menschen an Bord.  (PA/dpa/picture alliance)
Mittelmeer: Rettung von Flüchtlingen in Seenot (Archivbild) (PA/dpa/picture alliance)

Die Vereinten Nationen haben die europäischen Staaten aufgefordert, ihre Such- und Rettungsaktionen im Mittelmeer wieder aufzunehmen.

In einer gemeinsamen Erklärung des Chefs des UNO-Flüchtlingshilfswerks, Grandi, und des Vorsitzenden der Internationalen Organisation für Migration, Vitorino, heißt es, gerettete Migranten müssten in sichere Häfen gebracht werden. Die Rückführung der Menschen nach Libyen müsse gestoppt werden. Das Bürgerkriegsland sei zu gefährlich.