Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Minister Müller in AfrikaRegierungsflugzeug ist erneut defekt

Ein Flugzeug der deutschen Luftwaffe vom Typ Bombardier BD-700-1A11 Global 5000 (dpa/Horst Galuschka)
Die Maschine von Entwicklungsminister Müller hat erneut eine Panne. (dpa/Horst Galuschka)

Das Regierungsflugzeug, mit dem Entwicklungsminister Müller nach Afrika gereist ist, ist erneut defekt.

Die Maschine des Herstellers Bombardier war in Malawi repariert und anschließend nach Sambia geflogen worden. Dort trat die zweite Panne auf. Der Minister und seine Delegation werden ihren Heimflug jetzt mit Linienmaschinen antreten. Müller hatte sich öffentlich über die Pannen geärgert und erklärt, dass der Ausfall des Regierungsfliegers das Image von "Made in Germany" in Afrika erheblich beschädigt habe. Einen geplanten Besuch in Namibia musste der CSU-Politiker wegen der zeitlichen Verzögerungen absagen.