Donnerstag, 07. Juli 2022

Missbrauchsgutachten zum Bistum Münster
Viele in der Kirchen wussten viel

Die Missbrauchsstudie über das Bistum Münster liest sich streckenweise wie die Mentalitätsgeschichte einer katholischen Hölle, kommentiert Christiane Florin. Kirchliche Spitzenkräfte hätten alles gewusst, vor allem, dass es keine Einzelfälle waren. Aber auch die sogenannten Laien seien oft eingeweiht gewesen.

Florin, Christiane | 13. Juni 2022, 19:11 Uhr

Blick auf das hellbraune Kirchengebäude vor einem großen Platz mit Pflastersteinen, auf dem viele Autos geparkt sind, und auf dem kahle Bäume stehen. Der Himmel darüber ist bewölkt.
Außenansicht vom Dom St. Paulus in Münster am 28.11.2028. (picture alliance/dpa)