Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

MissbrauchsvorwürfeLady Gaga bereut Zusammenarbeit mit R. Kelly

Lady Gaga 2018 in Hollywood. (imago stock&people)
Lady Gaga (imago stock&people)

Lady Gaga hat für ihre frühere Zusammenarbeit mit dem unter Pädophilie-Verdacht stehenden Musiker R. Kelly um Entschuldigung gebeten.

"Ich bedauere mein armseliges Urteilsvermögen, als ich jung war, und dass ich mich nicht früher geäußert habe", schrieb die 32-Jährige bei Twitter. Sie kündigte an, künftig nicht mehr mit dem Sänger und Songschreiber zusammenzuarbeiten. Zudem werde ihr gemeinsames Lied von allen Streamingplattformen entfernen lassen, kündigte Lady Gaga an. Sie hatte mit R. Kelly im Jahr 2013 den Song "Do What U Want (With My Body)" ("Mach was du willst mit meinem Körper") aufgenommen.

R. Kelly wird der Pädophilie und sexueller Übergriffe beschuldigt. Im amerikanischen Fernsehsender Lifetime war vergangene Woche eine sechsstündige Dokumentation ausgestrahlt worden, in der mehrere Frauen den Sänger beschuldigten, Sex mit jungen Mädchen im Alter unter 16 Jahren gehabt zu haben. Andere Zeugen versichern, der Sänger habe Frauen wie Sexsklavinnen gehalten.