Die Nachrichten
Die Nachrichten

ModezeitschriftAmanda Gorman als erste Dichterin auf "Vogue"-Cover

Die US-amerikanische Dichterin Amanda Gorman während der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden. (picture alliance / Captital Pictures / RS / MPI)
Die US-amerikanische Dichterin Amanda Gorman während der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden. (picture alliance / Captital Pictures / RS / MPI)

Die US-amerikanische Dichterin Amanda Gorman ist als erste Vertreterin ihres Berufes auf dem Cover der Modezeitschrift "Vogue" zu sehen.

Das teilte Gorman auf Instagram mit. Sie werde sicher nicht die letzte Dichterin dort sein, denn Poesie und Schönheit seien eng miteinander verbunden, schrieb sie. Auf dem Cover trägt Gorman ein orange-grünes Gewand. Dabei handelt es sich um einen Entwurf des schwarzen Designers Virgil Abloh. Dieser Entwurf würde ihre Herkunft ehren, schrieb die Afroamerikanerin. Im Heft ist Gorman unter anderem in einem rosa Tüllkleid von Alexander McQueen und in gelber Seide zu sehen. Es sei ein Traum gewesen, von der bekannten Fotografin Annie Leibovitz fotografiert zu werden, schrieb die 23-Jährige.

Gorman war international bekannt geworden, als sie bei der Amtseinführung von US-Präsident Biden ihr Gedicht "The Hill We Climb" vortrug.

Diese Nachricht wurde am 08.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.