Montag, 10.08.2020
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere
StartseiteSternzeitZwei Sicheln und ein roter Riese16.07.2020

Mond, Venus und Aldebaran am MorgenhimmelZwei Sicheln und ein roter Riese

Morgen früh zeigt sich am Osthimmel ein besonders hübsches Dreieck. Die Mondsichel, die Venus und Aldebaran, Hauptstern im Stier, stehen so dicht beieinander, dass man sie mit einer Faust bei ausgestrecktem Arm abdecken kann.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Morgen früh gegen 4 Uhr zeigen sich Venus, die Mondsichel und Aldebaran am Osthimmel  (Stellarium)
Morgen früh gegen 4 Uhr zeigen sich Venus, die Mondsichel und Aldebaran am Osthimmel (Stellarium) (Stellarium)

Morgen früh zeigt sich am Osthimmel ein besonders hübsches Dreieck. Die Mondsichel, die Venus und Aldebaran, Hauptstern im Stier, stehen so dicht beieinander, dass man sie mit einer Faust bei ausgestrecktem Arm abdecken kann.

Gegen halb vier in der Frühe geht das Dreieck auf. Nach anderthalb Stunden verblasst es in der heller werdenden Dämmerung.

Bei der Mondsichel ist bereits der Erdschein zu erkennen. Der dunkle Teil der Mondscheibe zeigt sich in aschgrauem Licht – das ist von der Erde reflektierter Sonnenschein, der die Mondnacht erhellt.

Auch die Venus leuchtet derzeit als Sichel. Dort gibt es allerdings kein aschgraues Licht. Zwar sind Erde und Mond am Venushimmel sehr auffallende Objekte, aber das reicht nicht, um die dunkle Seite des Planeten zu erhellen.

In 65 Lichtjahren Entfernung

Die Venus hat eine dichte Atmosphäre, die manchmal Sonnenlicht etwas um den Rand des Planeten herum bricht. Die hauchdünne Sichel erscheint dann größer als ein Halbkreis. Fachleute sprechen vom Übergreifen der Sichelspitzen. In ganz extremen Fällen zeigt sich die Venus als kompletter Ring.

Der dritte und schwächste im morgendlichen Dreieck ist Aldebaran. Der Durchmesser dieses Roten Riesen ist mehr als 40mal größer als der der Sonne.

Aldebaran ist 65 Lichtjahre entfernt. Das Licht, das uns jetzt erreicht, hat sich 1955 auf den Weg gemacht.

Auch Samstag und Sonntag früh sind Aldebaran, Venus und die Mondsichel noch die Zierde am Morgenhimmel. Der Mond steht dann aber ein Stück links von Stern und Planet.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk