Die Nachrichten
Die Nachrichten

MongoleiRegierungschef Churelsuch tritt wegen Gesundheitsskandals zurück

Mongoleis Regierungschef Churelsuch gibt in Ulan Bator, Mongolei, seinen Rücktritt bekannt. (Byambasuren Byamba-Ochir/AFP)
Mongoleis Regierungschef Churelsuch verkündet Rücktritt (Byambasuren Byamba-Ochir/AFP)

In der Mongolei ist Regierungschef Churelsuch wegen eines Skandals im Gesundheitswesen zurückgetreten.

In dem Land hatten Fernsehbilder für Empörung gesorgt, auf denen zu sehen war, wie eine an Covid-19 erkrankte Frau kurz nach einer Entbindung zu einem Gesundheitszentrum transportiert wurde. Sie trug bei Temperaturen von minus 25 Grad lediglich Krankenhauskleidung. Die Behandlung der Frau und ihres Neugeborenen seien herzzerreißend gewesen, begründete der Regierungschef seinen Rücktritt. Gestern hatten tausende Menschen wegen des Vorfalls in der Hauptstadt Ulan Bator demonstriert. Wegen des Skandals hatten bereits der Vize-Regierungschef und der Leiter der Krankenhausverwaltung ihre Ämter niedergelegt.

Diese Nachricht wurde am 21.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.