Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

MoskauBehörden verbieten Demonstration der Opposition

In Moskau demonstrieren zehntausende Menschen für faire und freie Wahlen. (dpa / picture alliance / Sergei Savostyanov)
In Moskau demonstrierten zehntausende Menschen für faire und freie Wahlen. (dpa / picture alliance / Sergei Savostyanov)

Die Behörden in Moskau haben erneut eine geplante Demonstration der Opposition durch die russische Hauptstadt verboten.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurde lediglich eine Kundgebung an einem festen Ort für Sonntag in einer Woche genehmigt. Vergangene Woche hatte der inhaftierte Oppositionspolitiker Nawalny über Twitter zu sogenannten "Spaziergängen" als Form des Protestes aufgerufen, die aber von offizieller Seite verboten wurden. Seit Wochen demonstrieren vor allem die Moskauer Bürger für faire und freie Wahlen und gegen Polizeigewalt. Zuletzt waren die Sicherheitskräfte hart gegen Teilnehmer der Kundgebung vorgegangen. Es gab mehr als 2.400 Festnahmen. Bereits an diesem Wochenende werden Proteste der Opposition erwartet.