Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 20:30 Uhr Lesezeit
StartseiteMusik-PanoramaDer Klavierlehrer - eine szenische Erzählung 26.07.2021

Mozartfest Würzburg 2021Der Klavierlehrer - eine szenische Erzählung

An künstlicher Intelligenz forschen Menschen mit großem Eifer weltweit. Mit Staunen oder Sorgen lässt sich beobachten, was Programme mittlerweile können. Auch die Künste erschließt sich die KI. Mit der ambivalenten Beziehung zwischen Mensch und Maschine setzte sich dieses Konzert auseinander.

Am: Mikrofon Sylvia Systermans

Links im Bild sitzt eine Frau mit grauen Haaren an einem Tisch und spricht in ein Mikrofon vor ihr, rechts im Bild sitzt ein junger Mann hinter einem schwarzen Konzertflügel und blickt versonnen ins Innere des Instruments. (Dita Vollmond)
Ulla Hahn und Kit Armstrong verwebten bei ihrem Konzert die Erzählung mit Musik. (Dita Vollmond)
Mehr zum Thema

Ulla Hahn: "stille trommeln" Warme Tage, herzzerreißend

Klavier-Festival Ruhr 2020 Akustische Spurensuche

Rheingau Musikfestival 2019 Ein eigener Kosmos

Hörstücke mit künstlichen Stimmen Ventrilogues (1/2)

Künstliche Intelligenz im Unterricht Testphase soll Einsatzmöglichkeiten aufzeigen

Werden wir zur Maschine? Vom menschlichen Uhrwerk zum Cyborg

Hörstück über künstliche Intelligenz Limitless Potential

Auch wenn die Lage pandemiebedingt unsicher bleibt, die Feier findet statt. Zum einhundertsten Jubiläum setzt das Mozartfest Würzburg alles auf eine Karte. Mit 85 Konzerten an 30 Orten, Uraufführungen und Rahmenprogramm. Neue Annäherungen an den berühmten Komponisten stehen beim ältesten Mozartfest Deutschlands im Mittelpunkt. Etwa in der szenischen Erzählung "Der Klavierlehrer" von Ulla Hahn. Was berührt uns, wenn wir Musik hören? Sind es allein die Töne, die auch von Künstlicher Intelligenz generiert sein könnten? Oder ist es das zutiefst Menschliche, das die Kunst erst zur Kunst und den Menschen zum Menschen werden lässt? Um diese Fragen kreist die Erzählung Ulla Hahns. Kongenialer Partner am Klavier ist der Pianist und Komponist Kit Armstrong. Bereits 2019 vertonte er Gedichte der Lyrikerin. Nun entwirft das Duo u.a. mit Klavierwerken von Haydn, Mozart und Armstrong ein berührendes musikalisch-literarisches Tableau.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk