Die Nachrichten
Die Nachrichten

MünchenBund-Länder-Kommission für weitere Maßnahmen gegen Antisemitismus

Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in Bayern und Präsidiumsmitglied der KMK, 28.11.2016, Deutschland, Berlin, Bundespressekonferenz, Thema: Vorstellung Bund-Länder-Initiative zur Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler Dr Ludwig Spaenle Minister of State for Education and Cult Science and Art in Bavaria and Bureau member the KMK 28 11 2016 Germany Berlin Federal press conference Theme presentation Confederation Countries Initiative to Promotion powerful Students and Students  (imago stock&people)
Dr Ludwig Spaenle, Antisemitismusbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung. (imago stock&people)

Die in München tagende Bund-Länder-Kommission der Antisemitismus-Beauftragten hat Empfehlungen zur Sicherheit und Rechtslage von Juden vereinbart.

Die jeweils erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen für den Schutz von Personen und Einrichtungen müssten mit Blick auf die Gefährdungslage rasch umgesetzt werden, forderte der bayerische Beauftragte Spaenle zum Abschluss der Konferenz. Sein Kollege auf Bundesebene, Klein, äußerte sich ähnlich. Er verwies zudem darauf, dass seit dem Anschlag auf die Synagoge in Halle bereits wichtige Schritte eingeleitet worden seien. Die Umsetzung der Maßnahmen dürfe nicht am Geld scheitern. Klein und Spaenle sind derzeit Co-Vorsitzende der im Sommer von der Ministerpräsidenten-Konferenz eingerichteten Kommission.

Diese Nachricht wurde am 19.11.2019 im Programm Deutschlandfunk gesendet.