Dienstag, 02.06.2020
 
Seit 10:08 Uhr Sprechstunde
StartseiteMusikszeneIngolf Dahl - Ein musikalischer Allrounder12.05.2020

musica reanimataIngolf Dahl - Ein musikalischer Allrounder

Einst kannte jeder in der Musikwelt Kaliforniens den Komponisten und Dirigenten Ingolf Dahl, um seine Identität als jüdischer Deutscher namens Walter Marcus wusste jedoch nur seine Frau. Mitte des 20. Jahrhunderts hat Dahl die zeitgenössische Szene von Los Angeles aktiv mitgeprägt.

Am Mikrofon: Georg Beck

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
S/w-Foto eines Anzug tragenden Mannes, der abgewandt von einem Klavier sitzt (Anthony Linick)
In Deutschland heute vergessen: der Komponist, Pianist und Dirigent Ingolf Dahl (Anthony Linick)
Mehr zum Thema

Forum neuer Musik 2011 Karin Haußmanns Projekt "Unruh"

Neue Musik und Kommunikation "Für wen komponieren Sie eigentlich?" 2.0

Ingolf Dahl
Divertimento für Viola und Klavier (1948)
Sonata Pastorale (1959) für Klavier
Five Duets for Clarinets (1970)

Carolin Krüger, Viola
Imke Lichtwark, Klavier
Melina Paetzold und Vanessa Klöpping, Klarinetten

Ausschnitte aus dem Gesprächskonzert mit Melina Paetzold und Volker Ahmels am 20.2.2020 im Konzerthaus Berlin

In Hamburg geboren, ging Ingolf Dahl (1912-1970) als Kind deutsch-schwedischer Eltern zum Studium bei Philipp Jarnach nach Köln. Als nächste Lebensstation folgte Zürich, wo er am Stadttheater Assistenzdirigent wurde. 1939 reiste er nach Los Angeles aus. In Kalifornien studierte er zunächst bei Nadia Boulanger Komposition. Nach und nach wuchs er in die zeitgenössische Musikszene und gab dank einer Professor an der University of Southern California Kurse zu Igor Strawinsky sowie zu Film- und Radiomusik. Heute ist Ingolf Dahl in Deutschland völlig vergessen.


 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk