Mittwoch, 27.05.2020
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteMusik-PanoramaBrücken nach Ost und West25.12.2019

Musica Sacra Nova 2019Brücken nach Ost und West

Gesucht ist neue zeitgenössische katholische Kirchenmusik mit Anspruch, aber singbar für ambitionierte Laienensembles. Der 15. internationale Kompositionswettbewerb "Musica Sacra Nova" in der Abtei Brauweiler bei Köln erwies sich dabei als Möglichkeit, Brücken nach Ost- und Westeuropa zu schlagen.

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

Der Kammerchor Jauna Muzika Vilnius in der Abteikirche Brauweiler (Erzbistum Köln)
Der Kammerchor Jauna Muzika Vilnius in der Abteikirche Brauweiler (Erzbistum Köln)
Mehr zum Thema

Mahlers „Sinfonie der Tausend“ Monument der Überwältigung

Gottfried August Homilius Advents- und Weihnachtskantaten

4 Times Baroque Popstars der Alten Musik

Michal Malec
O vos omnes

Katarzyna Danel
Missa simplex: pro quacumque necessitate

Aleksander Jan Szopa
De profundis

Charles Prat Vives
Jubilate Deo

Kammerchor Jauna Muzika Vilnius
Matthias Haarmann, Orgel
Leitung: Vaclovas Augustinas

DLF-Mitschnitt vom 15. Juni 2019 in der Abteikirche Brauweiler

Seit einigen Jahren ist die imposante romanische Kirche der Abtei Brauweiler nördlich von Köln Austragungsort der "Musica Sacra Nova", einem Festival für europäische geistliche Chormusik der Gegenwart.

Teil des Festivals ist auch ein Wettbewerb, zu dem junge Komponistinnen und Komponisten in zwei Kategorien Werke für Chor a cappella und mit Orgelbegleitung einreichen. Die von einer internationalen Jury ausgewählten besten drei Arbeiten werden im Abschlusskonzert uraufgeführt.

Im insgesamt 15. Wettbewerbsjahr gingen die Auszeichnungen an Urheber*innen aus Polen und Spanien, deren im neo-klassischen Stil gehaltene Wettbewerbsbeiträge vom Kammerchor Jauna Muzika aus Vilnius dargeboten wurden.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk