Freitag, 28.02.2020
 
Seit 01:10 Uhr Hintergrund

Nächste Sendung: 02.03.2020 21:05 Uhr

Musik-Panorama
Arp-Schnitger-Festival 2019

Georg Muffat 
Toccata Septima C-Dur

Johann Pachelbel
Partita ,Ach, was soll ich Sünder machen'

Heinrich Scheidemann
Canzona G-Dur

Samuel Scheidt
Cantio sacra ,Warum betrübst du dich, mein Herz'
Toccata G-Dur ,In te Domine speravi'

Georg Böhm
Capriccio D-Dur

Matthias Weckmann
,Komm, heiliger Geist, Herre Gott'

Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge D-Dur, BWV 532

Els Biesemans, Orgel

Aufnahme vom 27.8.2019 aus der Kirche St. Laurentius in Loxstedt/Dedesdorf

Am Mikrofon: Maria Gnann

Kaum ein anderer Orgelbauer hat so viele Instrumente geschaffen wie Arp Schnitger. Etwa 170 Orgeln hat der Norddeutsche neu kreiert, wesentlich umgebaut oder repariert. Eines seiner berühmten Barockinstrumente steht in der Kirche St. Laurentius in Dedesdorf. Für die Gemeinde an der Weser, etwa mittig gelegen zwischen Bremerhaven und Schnitgers Geburtsort Schmalenfleth, baute er 1698 ein kompaktes Instrument, dessen Pfeifen nahezu alle erhalten geblieben und für die Original-Spielverhältnisse wiederhergestellt worden sind. Auf der elegant klingenden Orgel lässt sich das ganze damalige Repertoire fabelhaft präsentieren: die klare, direkte Sprache der Norddeutschen ebenso wie der liebliche süddeutsch-italienische Stil. Die belgische Organistin Els Biesemans demonstrierte dies bei ihrem Konzert beim Arp-Schnitger-Festival 2019 äußerst farbenreich. Sie spielte sich virtuos durch die verschiedenen barocken Stile Deutschlands, um mit einer besondere Hommage an Schnitger zu enden: Bachs Präludium D-Dur - damals revolutionär - dröhnte los mit einer Pedaltonleiter solo, die der Komponist, begeistert von der norddeutschen Orgelkunst, den dortigen Instrumenten auf den Leib schneiderte.
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk