Sonntag, 19.01.2020
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteZwischentöneDer Comiczeichner Ralf König01.01.2020

Musik und Fragen zur PersonDer Comiczeichner Ralf König

Er gilt als der weltweit populärste Autor schwuler Geschichten: Ralf König. Rund sieben Millionen seiner Comicbücher wurden weltweit verkauft, in 15 Sprachen ist sein Werk übersetzt. Schon 2005 und 2006 thematisierte Ralf König in der zweibändigen Comic-Erzählung "Dschinn Dschinn" den radikalen Islamismus.

Im Gespräch mit Klaus Pilger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Comic-Zeichner Ralf König in Hamburg nach einer Probe zum Musical "Der bewegte Mann" (dpa / Georg Wendt)
Der Comic-Zeichner Ralf König in Hamburg nach einer Probe zum Musical "Der bewegte Mann" (dpa / Georg Wendt)

König kam 1960 im westfälischen Soest zur Welt, machte nach der Hauptschule eine Tischlerlehre, holte die mittlere Reife nach und studierte Freie Grafik an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. In Comicbüchern wie der Krimiparodie "Kondom des Grauens", der AIDS-Aufarbeitung "Super Paradise" oder "Sie dürfen sich jetzt küssen" zur Homoehe wurde er zum Chronisten der deutschen Schwulenbewegung. Seine Helden mit den charakteristischen Knollennasen eroberten auch das Kino. Die Verfilmung seines Buchs "Der bewegte Mann" durch Sönke Wortmann - allerdings mit realen Schauspielern ohne Knollennase - war einer der erfolgreichsten deutschen Filme überhaupt und ein Welterfolg. Der Zeichner ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Giordano-Bruno-Stiftung. Zuletzt erschien von König im Herbst 2019 das Buch "Stell dich nicht an, Mann! - Ein Seufz- und Jammerbuch für die besten Jahre".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk