Freitag, 14.12.2018
 
Seit 09:05 Uhr Kalenderblatt
StartseiteZwischentöneDer Filmemacher Andreas Dresen16.08.2015

Musik und Fragen zur PersonDer Filmemacher Andreas Dresen

Er ist nicht der Lauteste seines Fachs. Und trotzdem ist Andreas Dresen, 1963 in Gera geboren, einer der wichtigsten Filmemacher Deutschlands. Einer der mit scheinbar banalen Alltagsgeschichten ein Bild der emotional-sozialen Lage der Republik entwerfen kann, wie 2005 mit "Sommer vorm Balkon", und dabei immer wach und neugierig bleibt.

Im Gespräch mit Tanja Runow

Regisseur Andreas Dresen hält lachend ein Megafon vor das Gesicht. (Foto: Peter Hartwig)
Regisseur Andreas Dresen (Foto: Peter Hartwig)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Er begleitete "Herrn Wichmann von der CDU" von Marktplatz zu Marktplatz, dachte in "Wolke 9" über Liebe und Sex im Alter nach und erzählte zuletzt im Berlinale-Wettbewerb Geschichten vom Leipziger Stadtrand in den frühen 90er-Jahren. Außerdem inszeniert Andreas Dresen Opern und Theaterstücke, ließ sich als Laie zum Verfassungsrichter im Land Brandenburg wählen und steckt gerade in den letzten Vorbereitungen für seinen ersten Kinderfilm - nach der Vorlage seines Lieblingsbuches "Timm Thaler" von James Krüss. Die erste Klappe soll im Herbst fallen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk