Montag, 21.10.2019
 
Seit 09:05 Uhr Kalenderblatt
StartseiteZwischentöneDer Publizist Alexander von Schönburg24.03.2019

Musik und Fragen zur PersonDer Publizist Alexander von Schönburg

Als Alexander Graf von Schönburg-Glauchau steht er einer der ältesten deutschen Adels-Familien vor, als Schriftsteller schreibt er launig über Königshäuser, die feine Gesellschaft und wie man sich dort richtig benimmt.

Im Gespräch mit Joachim Scholl

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Alexander Graf von Schönburg-Glauchau bei der Aufzeichung der WDR-Talkshow "Ich stelle mich" (picture alliance / Geisler-Fotopress)
Alexander Graf von Schönburg-Glauchau (picture alliance / Geisler-Fotopress)

Seine Schwester ist Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, seine Frau ist mit der englischen Queen verwandt. Ist so ein Mann nicht reich? Rein materiell gesehen, nein - in etlichen Büchern hat Alexander von Schönburg glaubhaft von der "Kunst des stilvollen Verarmens" erzählt, alle Güter seines Familienzweigs gingen nach 1945 verloren.

Geboren 1969 in Mogadischu, machte der junge Graf als Publizist Karriere, sein jüngstes Buch handelt von der Tugend des Anstands in modernen Zeiten. In den "Zwischentönen" spricht Alexander von Schönburg über Etikette und wie man vor Elisabeth II. knickst und er verrät, ob er seine Anzüge tatsächlich bei Karstadt von der Stange kauft.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk