Sonntag, 23.02.2020
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
StartseiteZwischentöneDer Schriftsteller Iso Camartin08.03.2020, 13:30 Uhr

Musik und Fragen zur PersonDer Schriftsteller Iso Camartin

Über die Kunst des Lobens hat Iso Camartin unter anderem geschrieben, über seine Tauglichkeitsprüfung als Europäer und auch ein Buch für Opernenthusiasten. Der Schweizer ist ein äußerst vielseitiger Publizist und Schriftsteller.

Im Gespräch mit Michael Langer

Porträt des Schweizer Schriftstellers Iso Camartin (privat)
Iso Camartin (privat)

Iso Camartin, geboren 1944 in Chur, ist außerdem Philologe und Essayist. Er war von 1985 bis 1997 ordentlicher Professor für rätoromanische Literatur und Kultur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule und an der Universität Zürich.  Camartin lehrte und forschte über sprachlich-kulturelle Minderheiten und über die Kulturgeschichte des Alpenraums. Als Literaturkritiker war er in zahlreichen Jurys tätig, unter anderem beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Von 1996 bis 1998 moderierte er die „Sternstunde Kunst“ beim Schweizer Fernsehen DRS. In dem Jahren 2000 bis 2003 war er Leiter der Kulturabteilung des Schweizer Fernsehens DRS. Von 2004 bis 2012 war Camartin für die „Opernwerkstatt“ am Opernhaus Zürich verantwortlich. Inzwischen ist er freischaffend tätig.  Er lebt in Zürich, in Disentis im Kanton Graubünden und in New Brunswick in den USA. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk