Freitag, 17.08.2018
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute
StartseiteZwischentöneDie Sängerin Jocelyn B. Smith06.05.2018

Musik und Fragen zur PersonDie Sängerin Jocelyn B. Smith

Mit 24 Jahren zog sie nach Berlin: Die gebürtige New Yorkerin Jocelyn Bernadette Smith. Bereits mit fünf startete sie eine klassische Klavierausbildung, um dann elfjährig zu erkennen: Eigentlich ist die Stimme mein Hauptinstrument.

Im Gespräch mit Michael Langer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
US-Sängerin Jocelyn B. Smith im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Matthias Horn)
US-Sängerin Jocelyn B. Smith im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Matthias Horn)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Jocelyn B. Smith, Jahrgang 1960, arbeitete mit Musikern wie Lenny White, Till Brönner und mit Tangerine Dream. Den Wiener Falco begleitete sie als Backingsängerin auf der Welttournee 1986/87. Sie wirkte als Sopranistin in Mikis Theodorakis‘ Oper "Die Metamorphosen des Dionysos" mit und war seit 1999 die Solistin in Heiner Goebbels Projekt "Surrogate City". Die Sängerin, die sich zu ihrer Spiritualität bekennt, hat 12 Alben veröffentlicht, "Blue Nights and Nylons" gewann 2003 den Jazz Award. Jocelyn B. Smith‘ Jugendwunsch war es, Menschen zu helfen. Das tut sie nun mit ihrer Musik und mit ehrenamtlichem Engagement für gesellschaftlich Ausgegrenzte und Kriegsopferkinder.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk