Samstag, 18.01.2020
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusikszeneEine Stadtteiloper in Tunis10.12.2019

Musikalisches ZukunftslaborEine Stadtteiloper in Tunis

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet die deutsche Kammerphilharmonie Bremen eine Stadtteiloper - ein Event, das dem abgehängten Stadtteil Osterholz-Tenever neues Selbstvertrauen gegeben hat. Eine tunesische Stiftung regte ein ähnliches Projekt in Tunis an. Die Bremer Kammerphilharmonie zögerte zunächst, dann wagte sie es.

Von Sylvia Systermans

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Foto von der Premiere von »Scheherazades Träume« der Stadtteiloper 2019 der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in Kooperation mit der Gesamtschule Ost aus Bremen. (Caspar Sessler)
Der Albtraum-fressende Guhl auf der Bühne der Stadtteiloper in Bremen Osterholz-Tenever. (Caspar Sessler)
Mehr zum Thema

Education-Projekt in Tunis Mit Musik gegen Frust und Agonie

Paavo Järvi Frischer Blick auf Sibelius

Sinfonik von Johannes Brahms Zwei Dirigenten, zwei Perspektiven

Osterholz-Tenever liegt am Stadtrand von Bremen. Menschen aus mehr als 80 Nationen leben hier. Hier steht die größte Gesamtschule Bremens. In ihr hat die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ihr Probendomizil. Jedes Jahr stellen Orchestermusiker, Lehrer und Schüler mit Eltern, Solisten, Dirigentinnen, Bühnen- und Kostümbildnern eine Stadtteiloper auf die Beine. Ein Projekt des mehrfach ausgezeichneten "Zukunftslabors" der Deutschen Kammerphilharmonie. Wenn im Herbst wieder das Zirkuszelt auf dem "Grünen Hügel" von Osterholz-Tenever aufgebaut wird, wirken erstmals auch Jugendliche und Musiker aus Tunis mit. "Future Lab Tunisia" heißt die erste internationale Kooperation, die auch deutsche Musiker und Schüler zur Aufführung nach Tunis* führt. Premiere einer langfristigen Zusammenarbeit, die Jugendliche stärken und ermutigen soll, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

*Die Reise von Sylvia Systermans nach Tunis wurde von der Bremer Kammerphilharmonie finanziert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk