Montag, 10.12.2018
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal
StartseiteCorso"Bayern ist ein Eldorado für Satiriker"15.10.2015

Musiker Hans Well"Bayern ist ein Eldorado für Satiriker"

"Die bayerische Politik geriert sich so, dass sie dazu einlädt, sich darüber lustig zu machen" - das meint Hans Well, in den Siebzigerjahren bekannt geworden mit der Band "Biermösl Blosn". Heute spielt er mit seinen drei Kindern in der Band "Wellbappn" - und macht wie früher wieder keinen Halt vor CSU, Konzernen oder dem Klerus.

Hans Well im Gespräch mit Adalbert Siniawski

Der Musiker Hans Well singend am Mikrofon (imago/stock&people/Manfred Siebinger)
Musiker Hans Well (imago/stock&people/Manfred Siebinger)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

100. Geburtstag von Franz Josef Strauß "Für Kabarettisten war Strauß ein Glücksfall"

Schon mit seinem Vater, Hermann Well, und seinen 14 Geschwistern sang Hans Well früher. Besondere Berühmtheit erlangte er dann mit seinen Geschwistern Michael und Stofferl - mit ihrer satirisch-folkloristischen Musikgruppe "Biermösl Blosn". Ab 1976 wurden sie in Bayern und darüber hinaus bekannt mit ihren Volksmusik-untermalten, satirisch-bösen Texten. Lange Zeit waren sie die einzige Opposition im Freistaat, jahrelang auch vom Bayrischen Rundfunk mit einem Sendeverbot belegt. Von Haus aus wurde bei den Wells gestritten - und so löste sich die Gruppe 2012 wegen Meinungsverschiedenheiten über die Songinhalte auf.

Für Hans Well schloss sich der Kreis - seitdem musiziert er als Vater mit seinen eigenen drei Kindern. "Wellbappn" heißt die neue Familiencombo, die jetzt ihr zweites Album mit dem Titel "Schneller" veröffentlicht hat.

Das Gespräch mit Hans Well können Sie mindestens sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk