Montag, 18.03.2019
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere
StartseiteMusik-PanoramaMusik der Sterne11.03.2019

Musikfest Bremen 2018Musik der Sterne

Das Bläserensemble Concerto Palatino hat für sein Konzert beim Musikfest Bremen Werke zusammengestellt, die das Weltbild des Mathematikers und Astronomen Johannes Kepler reflektieren. Für Kepler war der Kosmos eine Weltharmonie, die sich wiederum in polyphoner sphärischer Musik widerspiegelt.

Am Mikrofon: Bernd Heyder

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Ensemble Concerto Palatino mit historischen Blasinstrumenten vor der St. Cyprian- und Corneliuskirche in Ganderkesee (Bernd Heyder)
Das Ensemble Concerto Palatino vor der St. Cyprian- und Corneliuskirche in Ganderkesee (Bernd Heyder)

Johannes Kepler war auch ein Mystiker, der mathematische Formeln als die Grundlage der Natur betrachtete und die Schöpfung als zusammenhängendes Ganzes ansah, als ein Abbild der göttlichen Ideen.

Bruce Dickey hat mit seinem Concerto Palatino ein Programm zusammengestellt, das die Ideen Keplers in der Gestalt der Musik seiner Zeit darstellt. Ausgangspunkt ist dabei die fünfstimmige Motette "In me transierunt" von Orlando di Lasso, einem der bedeutendsten Komponisten und Kapellmeister der Renaissance.

Zu hören ist auch die restaurierte Arp-Schnitger-Orgel von 1699 in Ganderkesee, die Marcin Szelest nicht nur als Continuo- sondern auch als Soloinstrument zum Klingen bringt.

Orlando di Lasso, Andrea Gabrieli, Lambert de Sayve, Samuel Scheidt u.a.
Geistliche Gesänge und instrumentale Kanzonen
Griet de Geyter, Sopran
Barbora Kabátková, Sopran
Alex Potter, Countertenor
Jan van Elsacker, Tenor
Lieven Termont, Bariton
Jaromir Nosek, Bass
Marcin Szelest, Orgel
Concerto Palatino Bläserensemble
Leitung und Zink: Bruce Dickey

Aufnahme vom 2.9.2018 aus der St. Cyprian- und Corneliuskirche in Ganderkesee

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk