Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

MusikförderungMehr Geld für freie Profi-Orchester

Streichinstrumenten hängen an der Decke in der kleinen Werkstatt von Geigenbaumeister Gerd Mallon in der Stadt Greiz in Thüringen. (Picture Alliance / dpa / Jens Büttner)
Das Volumen des Förderprogramms soll jährlich steigen. (Picture Alliance / dpa / Jens Büttner)

In den kommenden drei Jahren werden 22 freie Musikensembles vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell in ihrer Arbeit unterstützt.

Die Profi-Gruppierungen stammen aus allen Landesteilen und spielen alte und neue Musik, Jazz und Improvisation, wie das NRW-Kulturministerium in Düsseldorf mitteilte. Mit 300.000 Euro erhält das "Concerto Köln" mit seinen bis zu 60 Musikern den höchsten Förderbetrag. Kleinere Ensembles bekommen entsprechend weniger.

Das Programm startet in diesem Jahr mit einer Fördersumme von 500.000 Euro. Bis 2022 steigt sie auf 2,15 Millionen Euro im Jahr. In jedem Jahr sollen neue Musikgruppen aufgenommen werden. Die Förderung soll dazu beitragen, die administrativen Kosten freier Ensembles zu decken.