Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Mutmaßliche rechte TerrorzelleRichter entscheidet über U-Haft

Ein Hinweisschild mit Bundesadler und dem Schriftzug "Bundesgerichtshof", aufgenommen beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Der BGH verkündete das Urteil über das bundesweit erste Mordurteil gegen Raser. Das Berliner Landgericht hat zwei Männer nach einem illegalen Autorennen zu lebenslanger Haft verurteilt. Dagegen haben die beiden Revision eingelegt. Der BGH hat das Mordurteil aufgehoben.  (dpa / picture alliance / Uli Deck)
Haftrichter entscheidet über U-Haft von mutmaßlichen Rechtsterroristen. (dpa / picture alliance / Uli Deck)

Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle sind die ersten Festgenommenen dem Haftrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt worden.

Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft sagte, die Anhörungen hätten begonnen. Der Ermittlungsrichter entscheidet, ob die insgesamt zwölf Verdächtigen in Untersuchungshaft kommen. Die Bundesanwaltschaft hatte gestern vier mutmaßliche Mitglieder der Gruppe und acht mutmaßliche Unterstützer festnehmen lassen. Davor hatte es Razzien in sechs Bundesländern gegeben. Den Männern wird vorgeworfen, sie wollten mit Anschlägen auf Politiker, Asylbewerber und Muslime die staatliche Ordnung erschüttern.