Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Nach Christchurch-AttenatAustraliens Premier fordert Strafe für rechtsgerichteten Senator

Das Fernseh-Standbild zeigt, wie das Eigelb an Annings Kopf zerspritzt. Der Angreifer filmt es mit der anderen Hand mit dem Handy. (ap)
Ein Jugendlicher schlägt dem australischen Senator Fraser Anning am 16.3.2019 in Melbourne ein Ei an den Kopf wegen dessen islamfeindlicher Kommentare zu den Anschlägen in Christchurch. (ap)

Australiens Premier Morrison hat eine Bestrafung für den rechtsgerichteten Senator Anning wegen dessen Auseinandersetzung mit einem 17-Jährigen gefordert.

Anning müsse die Härte des Gesetzes zu spüren bekommen, sagte Morrison. Der Senator hatte den islamfeindlichen Terroranschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch mit muslimischer Zuwanderung erklärt. Das sorgte für Entrüstung. Kurze Zeit später schlug ihm der Jugendliche ein rohes Ei auf den Kopf. Anning versetzte ihm daraufhin zwei Ohrfeigen. Es kam zu einer Rangelei. Der 17-Jährige filmte seine Attacke und stellte die Aufnahmen in Internet.