Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Nach Show-AbbruchSomuncu und Ruf wollen weiter zusammenarbeiten

Die Kabarettisten Serdar Somuncu und Niels Ruf (dpa-Bildfunk / Gregor Fischer/)
Die Kabarettisten Serdar Somuncu und Niels Ruf (dpa-Bildfunk / Gregor Fischer/)

Die Kabarettisten Serdar Somuncu und Niels Ruf wollen nach dem vorzeitigen Abbruch einer Show in Essen weiter gemeinsam arbeiten.

Inzwischen hätten sich beide wieder vertragen, teilten sie der Deutschen Presse-Agentur in einer gemeinsamen Erklärung mit. Zu den Hintergründen des Abbruchs nach gut einer Stunde äußerten sie sich nicht. Somuncu bat in einem Video auf Facebook um Entschuldigung und deutete einen Streit mit Ruf als Ursache an.

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtete, hatte am Dienstag zunächst Somuncu die Bühne verlassen, kurz danach Ruf. Nach einigen Minuten habe es die Durchsage gegeben, dass das Programm des Formats "Tischgespräche" beendet sei. Einen Tag später hatte Somuncu einen Auftritt alleine absolviert.

Bereits zuvor hatte ein gemeinsamer Auftritt in Münster für Kritik gesorgt. Laut "Westfälischen Nachrichten" beschwerten sich Zuschauer lautstark darüber, dass die beiden Komiker kein wirkliches Thema für ihre Gespräche fanden. Somuncu soll einen Gast beschimpft und mit Bier übergossen haben.

Der frühere Viva-Moderator Ruf hatte in der Vergangenheit des Öfteren mit antößigen Äußerungen auf Twitter für Irritationen gesorgt. 2019 wurde sein Twitter-Konto gesperrt.