Samstag, 17.11.2018
 
Seit 20:05 Uhr Hörspiel
StartseiteLänderzeitWie viel staatliche Unterstützung brauchen ländliche Regionen?21.03.2018

Nachhaltiges DorflebenWie viel staatliche Unterstützung brauchen ländliche Regionen?

Mehr als die Hälfte der Deutschen lebt auf dem Land. Aber besonders jüngere Menschen zieht es in die Metropolen. Das heißt für die meisten der gut 35.000 deutschen Dörfer: weniger Einwohner, mehr Leerstand und wenig Infrastruktur.

Eine Sendung von Bettina Köster und Jürgen Wiebicke (Moderation)

Ein Dorf inmitten von Feldern und Wald (imago )
Nur wenige Kommunen nehmen ihr Dorfleben selbst in die Hand (imago )
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Nur wenige Kommunen nehmen ihr Dorfleben selbst in die Hand und setzen sich für das Wachstum ihres Dorfes ein. Klausen in Rheinland-Pfalz ist so ein Dorf. Hier engagieren sich die Dorfbewohner für eine gemeinsame Zukunft. Einen gemeinsamen Dorfladen haben sie schon ins Leben gerufen.

Was steht sonst noch auf ihrer Agenda für eine lebenswerte Dorfgemeinschaft? Wie viel staatliche Unterstützung bekommen sie dafür? Kann Klausen ein Vorbild für andere Dörfer werden?

Auch Sie können sich mit ihren Fragen und Anregungen beteiligen unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 44644464. Oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Live aus Klausen in Rheinland-Pfalz

Gesprächsgäste:

  • Alois Meyer, Ortsbürgermeister der Gemeinde Klausen
  • Angelika Meyer, Geschäftsführerin Dorfladen in Klausen
  • Pater Albert Seul, Pfarrer und Wallfahrtsrektor in der Wallfahrtskirche Klausen
  • Dr. Marco Brösch, Bibliothekar an der Cusanus-Bibliothek in Bernkastel und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Cusanus Institut der Uni Trier
  • Andreas Bollig, Mitarbeiter in der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land, zuständig für den Bereich Dorfentwicklung und Dorferneuerung
  • Stefan v. St. Vith, Mitarbeiter bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, zuständig für Kreisentwicklung, Dorfentwicklung, europ. Förderprogramme Leader und Eler
  • Eric Schmitt, 1. Beigeordneter der Gemeinde Klausen; Geschäftsführer bei einer regionalen Gesellschaft, die ein Seniorenheim in der Kreisstadt Wittlich betreibt
  • Prof. i.R. Dr. Gerhard Henkel, Humangeograph und Buchautor von "Rettet das Dorf"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk