Die Nachrichten
Die Nachrichten

Nahost-KonfliktMehr als 400 europäische Abgeordnete fordern Ende von "De-facto-Annexion" des Westjordanlands

Mehr als 400 europäische Parlamentarier haben in einem Brief verlangt, die Zitat - "De-facto-Annexion" des Westjordanlands durch Israel zu stoppen.

Der Amtsantritt von US-Präsident Biden stelle ein Chance auf eine Kurskorrektur in der Nahost-Diplomatie dar, heißt es in dem Schreiben, das an die EU-Außenminister und den EU-Außenbeauftragten Borrell gerichtet ist. Unterzeichner sind insgesamt 442 Abgeordnete aus europäischen Staaten und des EU-Parlaments. In dem Brief heißt es weiter, unter der bisherigen US-Regierung des Präsidenten Trump sei ein Frieden in dem Konflikt extrem unwahrscheinlich geworden.

Der Friedensplan Trumps hatte unter anderem die Annexion von Teilen des Westjordanlandes durch Israel vorgesehen. Derzeit geht zudem der Ausbau israelischer Siedlungen in dem Gebiet weiter. Diese gelten international fast überall als illegal.

Diese Nachricht wurde am 01.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.