Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

NahostStein befürchtet neuen Gewaltausbruch im Falle von Teilannexion des Westjordanlandes

Der frühere Botschafter Israels in Deutschland, Shimon Stein. (imago / Christian Thiel)
Der frühere Botschafter Israels in Deutschland, Shimon Stein (imago / Christian Thiel)

Der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, Stein, hat die umstrittene mögliche Annexion von Teilen des Westjordanlands kritisiert.

Er befürchte in diesem Fall einen neuen Gewaltausbruch in der Region, sagte Stein im Deutschlandfunk. Zudem forderte er die Bundesregierung in Berlin auf, sich stärker als Vermittler in dem Konlikt zu engagieren. Zur Rolle der Europäischen Union betonte Stein, er habe keine großen Hoffnungen, dass die EU etwas bewegen könne, weil sie bei dem Thema zerstritten sei.

Die israelische Regierung will auf Grundlage des Nahost-Plans von US-Präsident Trump bis zu 30 Prozent des besetzen Westjordanlands annektieren und erste Schritte möglicherweise bereits morgen einleiten. Die Palästinsnerführung hatte sich gestern zu direkten Gesprächen mit Israel bereiterklärt.