Die Nachrichten
Die Nachrichten

NahostUNO-Generalsekretär fordert Israel zu Zurückhaltung auf

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres (imago)
UNO-Generalsekretär Antonio Guterres (imago)

UNO-Generalserketär Guterres hat sich besorgt über die erneute Gewalt zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern geäußert.

Guterres fordere Israel dazu auf, maximale Zurückhaltung zu üben, erklärte ein Sprecher der Vereinten Nationen in New York. Auch die US-Regierung zeigte sich beunruhigt. Das Präsidialamt in Washington teilte mit, Sicherheitsberater Sullivan habe mit seinem israelischen Kollegen Ben-Shabbat telefoniert.

Nach den Zusammenstößen in Jerusalem hatten mehrere muslimische Länder Kritik an Israel geübt. So sprach etwa die Regierung im benachbarten Jordanien von "barbarischen" Angriffen auf Gläubige in der Al-Aksa-Moschee. Bei den Auseinandersetzungen in den vergangenen Tagen hatte es zahlreiche Verletzte gegeben. Hintergrund sind Proteste gegen geplante Zwangsräumungen von Wohnungen palästinensischer Familien.

Diese Nachricht wurde am 10.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.