Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

NahostWieder Tote und Verletzte im Gazastreifen

Zwei Frauen tragen Reifen bei einem Protest an der Grenze zu Israel, um sie zu verbrennen.  (dpa)
Zwei Frauen tragen Reifen bei einem Protest an der Grenze zu Israel, um sie zu verbrennen. Archivfoto (dpa)

Bei neuer Gewalt an der Grenze des Gazastreifens sind nach palästinensischen Angaben zwei Menschen getötet worden.

Bei einem von ihnen handele es sich um einen Sanitäter, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza-Stadt mit. Er sei von israelischen Soldaten erschossen worden. Zahlreiche weitere Palästinenser seien durch Schüsse verletzt worden. Das israelische Militär erklärte, Panzer hätten auf einen Posten der Hamas gefeuert, nachdem vom Gazastreifen aus Sprengkörper, Brandbomben sowie eine Granate auf die Soldaten geworfen worden seien.

Heute war es erneut an mehreren Stellen im Grenzgebiet des Gazastreifens zu Unruhen gekommen. Korrespondenten zufolge steckten Palästinenser Reifen in Brand und warfen Steine.