Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteSport AktuellMan spricht deutsch21.11.2018

NBAMan spricht deutsch

Im Schatten von Dirk Nowitzki haben sich in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sieben junge deutsche Spieler ihren Platz erkämpft – so viele wie noch nie.

Von Sebastian Schreiber

NBA-Star Dennis Schröder wird Hauptgesellschafter bei seinem früheren Verein Basketball Löwen Braunschweig. (dpa / picture alliance / Peter Steffen)
NBA-Star Dennis Schröder spielt diese Saison für die Oklahoma City Thunder (dpa / picture alliance / Peter Steffen)
Mehr zum Thema

Basketball Moritz Wagner - Glückskind der NBA-Draft

Löwen-Geschäftsführer Schmidt: "Der Hype um Dennis ist positiv für uns"

Basketballtalent Moritz Wagner Qualitäten eines Dirk Nowitzki

Dlf-Sportgespräch "Ich wollte Basketball nie als meinen Beruf sehen"

Basketball Dirk Nowitzki: "Es kribbelt noch"

Nowitzki verlängert in Dallas "20 Jahre - das ist schon Wahnsinn"

Ein Novemberabend in Washington DC - Dennis Schröder steht in der Umkleide, wirkt zufrieden: Im Duell mit den Washington Wizards haben Schröders Oklahoma City Thunder gerade hoch gewonnen. Schröder kam an diesem Abend von der Bank. Die Zweifel waren groß, ob er sich mit dieser Rolle würde anfreunden können. Denn bei den Atlanta Hawks war er in den vergangenen Jahr zu einem Starspieler gereift.

"Es ist eine ganz andere Saison, als ich das letzte Jahr hatte. Deswegen freue ich mich, dass ich hier bin. Alle helfen mir. Es ist eine sehr gute Gruppe - ich freue mich auf die weitere Saison."

Oklahoma will mitmischen im Rennen der besten NBA-Teams. Nach einem schwachen Saisonstart kam das Team zuletzt immer besser in Fahrt - hat deutlich mehr Siege als Niederlagen eingefahren.

Schröders Spiel wirkt gereift

In der noch jungen Saison erzielt Dennis Schröder etwas weniger Punkte als zuletzt in Atlanta, holt dafür aber mehr Rebounds. Sein Spiel wirkt gereift - in seiner neuen Mannschaft ist er akzeptiert und geschätzt. Auch von den großen Stars im Team, Russell Westbrook und Paul George, der Schröder lobt:

"Sein Einfluss ist hier groß. Russell und ich können uns Pausen erlauben. Er ist eben einer der besten Spieler der Liga. Er ist wichtig für das, was wir uns vorgenommen haben."

Basketball-Talent Isaiah Hartenstein (r., damals noch bei den Young Dragons) im Duell mit Tibor Taras (TSV Breitengüßbach). (imago sportfotodienst)Basketball-Talent Isaiah Hartenstein (r., damals noch bei den Young Dragons) im Duell mit Tibor Taras (TSV Breitengüßbach). (imago sportfotodienst)

Viel vorgenommen haben sich auch die Houston Rockets aus. Doch die Mannschaft von Isaiah Hartenstein kommt erst langsam in Tritt. Hartenstein spielt im Schnitt neun Minuten und macht sich in seiner ersten NBA-Saison langsam einen Namen.

Bonga wartet auf den ersten Einsatz

Daniel Theis von den Boston Celtics und Maxi Kleber von den Dallas Mavericks spielen ihre zweite Saison. Sie kämpfen um Spielzeit, scheinen nun aber endgültig in der Liga angekommen zu sein. Die Deutschen sind vor allem für ihre gute Verteidigung bekannt.

Im Team der Los Angeles Lakers stehen mit Moritz Wagner und Isaac Bonga gleich zwei Liga-Neulinge aus Deutschland. Wagner verpasste den Saisonstart verletzungsbedingt und sammelte vor wenigen Tagen gegen die Orlando Magic seine ersten beiden Minuten in der NBA. Bonga wartet noch dagegen auf seinen ersten Einsatz.

Dirk Nowitzki jubelt nach einem erfolgreichen Wurf.  (dpa-Bildfunk / AP / LM Otero)Dirk Nowitzki spielt seine 21. NBA-Saison (dpa-Bildfunk / AP / LM Otero)

Auch Routinier Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks hat das NBA-Parkett in dieser Saison noch nicht betreten - er laboriert weiter an einer Knöchelverletzung. Er sei aber voll motiviert, bald wieder anzugreifen, sagte Nowitzki im Interview mit ESPN:

"Ich will mit meiner Erfahrung helfen. Die jungen Spieler unterstützen. Es macht mir hier immer noch Spaß. Hoffentlich gewinnen wir dieses Jahr ein paar mehr Spiele. Vielleicht schaffen wir es sogar in die Playoffs."

In den nächsten Wochen soll Nowitzki wieder einsatzbereit sein. Seine 21. NBA-Saison könnte Nowitzkis letzte werden. Kein Spieler blieb vor ihm so lange am Stück einem Team treu. Egal auf wiele Einsätze der 40-Jährige noch kommt - in Dallas und in der gesamten Liga - ist er längst eine Legende. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk