Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteSport AktuellNowitzki auf Rang sechs der Bestenliste19.03.2019

NBANowitzki auf Rang sechs der Bestenliste

NBA-Star Dirk Nowitzki ist in der ewigen Bestenliste der Punktesammler auf Rang sechs geklettert. Bei der Heimniederlage seiner Dallas Mavericks gegen die New Orleans Pelicans erzielte Nowitzki acht Zähler – und zog damit an Basketball-Legende Wilt Chamberlain vorbei.

Von Sebastian Schreiber

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Dirk Nowitzki im Spiel gegen die New Orleans Pelicans  (Picture Alliance / dpa / AP Photo/Tony Gutierrez)
Dirk Nowitzki im Spiel gegen die New Orleans Pelicans (Picture Alliance / dpa / AP Photo/Tony Gutierrez)
Mehr zum Thema

Dirk Nowitzki 20 Jahre "Wunderkind" in der NBA

Dirk Nowitzki Standing Ovations, sogar vom Gegner

In der Halle der Dallas Mavericks hielt es niemanden mehr auf dem Sitz, als Dirk Nowitzki im Spiel gegen die New Orleans Pelicans seinen zweiten Korb erzielte: Die Zuschauer bejubelten Nowitzki - den neuen, sechstbesten Punktesammler in der Geschichte der NBA.

31.424 Zähler stehen nun auf dem Punktekonto des Würzburgers. Nach dem Spiel würdigte Nowitzki Wilt Chamberlain, den er in der Bestenliste nun passiert hat, als einen der dominantesten Spieler seiner Ära. Es sei surreal, mit solchen Namen gemeinsam in einer Liste zu stehen, so Nowitzki. Chamberlain hatte das Spiel in den 1960er-Jahren geprägt. Der Basketballer ist bis heute der einzige NBA-Spieler, dem es gelang, in einer Partie 100 Punkte zu erzielen. 

Karriereende ist noch unklar

In der ewigen Bestenliste stehen nun noch fünf Spieler vor Nowitzki – Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone, Kobe Bryant, LeBron James und Michael Jordan. Nowitzkis 21. Saison in der NBA könnte seine letzte sein. Doch der 40-Jährige hält sich offen, weiterzumachen. Auch wenn das Karriereende unklar ist, bekommt Nowitzki von Fans und Spielern regelmäßig minutenlangem Applaus – ganz so, als sei der Abschied schon besiegelt. 

Sportlich gesehen war die Saison für Nowitzki und die Dallas Mavericks kein Erfolg – das Team hat keine Chance mehr, sich für die Playoffs zu qualifizieren, die im April beginnen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk