Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteBücher für junge LeserVon Ungeduld und Gerechtigkeit22.12.2018

Neue Geschichten für Junge Leser Von Ungeduld und Gerechtigkeit

Francesca Sanna schreibt über eine Freundschaft zwischen Berg und Kind. A.S. Neills Klassiker "Die grüne Wolke" wurde wieder aufgelegt. Jutta Richter führt zwei Kinder in die Murkelei und der spanische Autor Miguelanxo Prado erzählt und zeichnet einen Wirtschaftskrimi.

Sylvia Schwab und Tilman Spreckelsen im Gespräch mit Tanya Lieske

Ein junger Bergsteiger mit Rucksack blickt ins Kaisertal.  (picture alliance / Roland Mühlanger / picturedesk.com)
Ungeduld und Abenteuerlust gehören zur Kindheit - das wird im Buch von Francesca Sanna deutlich. (picture alliance / Roland Mühlanger / picturedesk.com)

Die italienische Autorin Francesca Sanna, 1991 auf Sardinien geboren, gehört zu den großen Talenten der jungen Generation von Bilderbuchautoren. "Geh weg, Herr Berg" ist ihr neues Buch. Es erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft und davon, dass Ungeduld und Abenteuerlust zur Kindheit gehören.

Francesca Sanna: "Geh weg, Herr Berg"
Atlantis Verlag, Zürich,
32 Seiten, 14,95 Euro.

"Die Grüne Wolke" ist ein Klassiker der Kinderliteratur. Erstmals 1938 veröffentlicht, erzählt der Text heute viel von den Anfängen der antiautoritären Erziehung. Genau so viel erzählt er über die Lust am Fabulieren und über Europa am Vorabend eines großen Krieges. In der Übersetzung Harry Rowohlts liegt ein faszinierendes Stück Gegenwartsliteratur vor, das jetzt neu aufgelegt wurde.

A.S. Neill: "Die Grüne Wolke"
Rowohlt Verlag, Hamburg
208 Seiten, 14,99 Euro.

Jutta Richter verbeugt sich in ihrem neuen Roman vor dem großen Autor Hans Fallada. Sie schickt zwei tapfere Kinder in eine Parallelwelt, in der man sich vor Spitzzahntrollen und auch vor Schokolade in acht nehmen muss.

Jutta Richter: "Frau Wolle und der Duft von Schokolade" 
Carl Hanser Verlag, München
144 Seiten gebunden, 13,00 Euro.

Miguelanxo Prado schreibt und erzählt einen Wirtschaftskrimi in der Folge der großen Bankenkrise von 2008. In Spanien hatten vor allem Rentner das Nachsehen, sie stehen nun im Mittelpunkt einer Reihe von Morden, die eine Stadt erschüttert. Ein spannendes Buch, das viele Fragen auch über die Gerechtigkeit stellt.

Miguelanxo Prado: "Leichte Beute"
Carlsen Verlag, Hamburg
90 Seiten, 18,00 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk