Samstag, 28.11.2020
 
Startseite@mediasresDietrich Mateschitz will Gegenöffentlichkeit in Österreich 24.04.2017

Neue Medienplattform bei Servus-TVDietrich Mateschitz will Gegenöffentlichkeit in Österreich

Die Medienszene ist beunruhigt: Red-Bull- und Servus-TV-Gründer Dietrich Mateschitz will eine "Investigativplattform" gründen. Der Name: "Quo Vadis Veritas" - "Wohin gehst Du Wahrheit". Aber welcher Wahrheit will der Red-Bull-Millionär zum Durchbruch verhelfen? Medienexperten fürchten, dass Matschitz seine eigene Gegenöffentlichkeit in Österreich herstellen will.

Andrea Beer im Gespräch mit Antje Allroggen

Das Logo des Fernsehsenders ServusTV (dpa/picture-alliance/Armin Weigel)
Servus TV gehört dem umstrittenen Unternehmer Dietrich Mateschitz (dpa/picture-alliance/Armin Weigel)

Der Österreichische Unternehmer Dietrich Mateschitz will mit einer neuen "Investigativplattform" den österreichischen Medien Paroli bieten. Die berichten seiner Meinung nach "einseitig und unvollständig". Die Medienbranche ist beunruhigt, welche Informationen als Wahrheiten verbreitet werden sollen. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk